Index

  BMX-Rad

  Citybike

  Mountainbike

  Rennrad

  Tourenrad

  Trekkingrad

  Rad fahren

  Ausdauertraining

  Fahrradkauf

  Radreisen

  Radtouren organisieren

  Radeln in Deutschland

  Impressum

 

© Reinhold Föger - Fotolia.com02Das Fahrrad

Alles rund um Mountainbike, Rennrad, Trekkingbike, Citybike und BMX.

Fahrräder gibt es seit dem 18. Jahrhundert. Die Holzdraisine, die ca. im Jahre 1820 entstanden ist, sieht den heutigen Rädern schon sehr ähnlich, doch die Fortbewegung damit war eher mühsam. Inzwischen werden Fahrräder je nach Einsatzart optimiert und robuste Mountainbikes stehen neben ultraleichten Rennrädern in den Läden.

 

Das Fahrrad und seine Entwicklung

Das Fahrrad ist nicht nur ein umweltfreundliches Transportmittel, sondern auch ein beliebtes Sportgerät geworden, mit dem internationale Wettbewerbe ausgetragen werden.  Durch verschiedenes Zubehör kann ein normales Tourenrad schnell zum Lastesel für Einkaufsfahrten umfunktioniert werden. Die technische Weiterentwicklung der Fahrräder wird durch die große Nachfrage und die Rennsportarten stetig vorangetrieben.

Die Erfindung der Gangschaltung  ermöglicht ohne große Kraftanstrengung das Fahren durch hügelige Landschaften oder über Feldwege und von der Leichtbauweise, die zuerst im Rennsport Rekordzeiten zuließ, profitieren inzwischen auch die Besitzer von Tourenrädern. Die anfänglichen Holzräder wurden durch Luftreifen ersetzt, deren Profile sich in der modernen Zeit an die Gegebenheiten perfekt anpassen lassen. Für den Kettenantrieb wurde lange Zeit nach Alternativen gesucht, doch bis heute kann keine Entwicklung mit ihm konkurrieren.

 

© jeancliclac - Fotolia.comNach der Verwendung für Stahl anstelle von Holz für den Rahmen wurde mit Aluminium ein Material zur Rahmenherstellung verwendet, das über die Hälfte des Gewichts einsparen kann. Die stetige Zunahme des Verkehrsaufkommens machte auch für Fahrräder Sicherheitsmechanismen und Vorschriften notwendig, die Unfälle verhindern können. Licht, Bremsen und Reflektoren gehören heute zur Grundausstattung aller Räder, die im Straßenverkehr zugelassen sind.

 

Fahrrad kaufen

Trekkingräder eignen sich für unterschiedliche Radtouren - ob auf  asphaltierten Wegen oder im leichten Gelände. Ein Trekkingrad findet man sowohl im Freizeit- als auch im Profibereich. Suchen Sie sich aus der großen Auswahl an Trekkingrädern das für Sie passende Fahrrad aus. Wichtige Kriterien sind dabei die  hochwertige Verarbeitung, das Gewicht und die passende Rahmengröße.  Informieren Sie sich also ausführlich vor dem Kauf. Denn nur mit dem  passenden Trekkingbike werden Sie viel Freude haben.

 

Rad fahren im Alltag und im Urlaub

Ein Fahrrad kann als Transportmittel dienen, für kürzere Strecken ein Auto ersetzen und dabei gleichzeitig als Fitnessgerät zum Ausdauertraining fungieren. Daneben erfreuen sich Radtouren immer größerer Beliebtheit, da Fahrräder Wege und Plätze erreichen, die einem Auto verwehrt bleiben. Die Nähe zur Natur und das Umweltbewusstsein sind für viele nur zwei positive Aspekte beim Radfahren.

Regelmäßiges Radeln an frischer Luft stärkt das Herz-Kreislauf-System und macht zudem noch glücklich. Aufgrund der gleichmäßigen, zyklischen Bewegung werden verstärkt Glückshormone freigesetzt. Bereits nach relativ kurzer Fahrt wird das Körpergefühl positiver und der Radler empfindet emotionale Harmonie. Besonders für Senioren ist es wichtig aktiv zu bleiben. Elektrofahrräder können dabei unterstützen. Wer sich ein E-Bike kaufen möchte, sollte sich gut informieren, welches Rad das Richtige ist.

 

Sichere Fahrradständer

Mit einem Fahrradständer kann jedes Fahrradmodel sicher und komfortabel geparkt  beziehungsweise abgestellt werden. Passgenaue Fahrradständer sorgen dafür, dass das Fahrrad nicht umfällt und dabei beschädigt wird.  Unterschieden werden kann bei einem Fahrradständer zwischen Modellen für ein einzelnes Fahrrad und solchen, die für mehrere Fahrräder in Reihe verfügbar sind. So ist für jeden Bedarf an Fahrradständern gesorgt und  der sicheren Abstellung steht nichts mehr im Wege.